1

Alfredo Pilz-Pasta mit Cashewsoße

Zubereitung

Ein richtiges Wohlfühl-Rezept für den Herbst und die diesjährige Pilzsaison.

Die Zutaten

Cashewkerne

Diese sorgen für eine schöne, cremige Konsistenz der Soße. Sie werden vor dem pürieren 10 min in kochendem Wasser eingelegt. Dieser Schritt ist wichtig, da sie dadurch weicher werden und sich dann einfacher pürieren lassen. Gerne könnte ihr die Cashewkerne auch schon länger oder auch über Nacht einweichen lassen.

Tipp: Kauft lieber Cashewbruch. Dieser ist günstiger und für unser Rezept genauso gut geeignet. Unter Cashewbruch versteht man gebrochene Cashewkerne, die bei der Produktion aussortiert werden. Da wir die Kerne in unserem Rezept sowieso pürieren, ist dieser die Perfekte und etwas günstigere Option.

Pilze

Ich verwende Champignons, aber ich denke, dass auch andere Pilzsorten oder eine Mischung verschiedener Sorten eine tolle Abwechslung ist. Ich selbst habe das noch nicht getestet, freue mich aber über eure Erfahrung/Feedback.

Tipp

Falls etwas übrig bleibt, könnt ihr das Gericht einfach im Kühlschrank aufbewahren und am nächsten Tag am besten in einer Pfanne bei kleiner Hitze erwärmen. Hier müsst ihr gegebenenfalls etwas warmes Wasser hinzufügen, damit ihr wieder eine schön cremige Konsistenz erreicht.

Über mich

Ich bin Lisa, ein leidenschaftlicher „Foodie“. Egal ob kochen oder backen, ich liebe es, neue Rezepte auszuprobieren und zu fotografieren. Meine Lieblingsrezepte entdecke ich dabei in Büchern, in Zeitschriften, im Internet oder auf Reisen.

This error message is only visible to WordPress admins

Error: No connected account.

Please go to the Instagram Feed settings page to connect an account.

Zutaten

Zutaten für die Alfredo Pilz-Pasta mit Cashewsoße

  • für 2 Personen

  • 40 min Zubereitungszeit

Zutatenliste

200 g Spaghetti
½ Zwiebel
2 EL Olivenöl
200 g Champignons
Salz & Pfeffer
eine Handvoll Petersilie

Für die Soße:
75 g Cashewnüsse
125ml pflanzliche Milch
1 Knoblauchzehe
2 EL Hefeflocken
½ Zitrone
Salz & Pfeffer

Zubereitung

  1. Für die Soße die Cashewkerne mit kochendem Wasser übergießen (bis alle mit Wasser bedeckt sind) und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Dadurch werden sie weicher und lassen sich später besser pürieren.
  2. Die Spaghetti gemäß den Anweisungen auf der Packung kochen. Beim Abgießen etwas Pasta Wasser auffangen.
  3. Die Cashewkerne abgießen und mit der pflanzlichen Milch, der Knoblauchzehe und den Hefeflocken sowie dem Saft einer ½ Zitrone in einem leistungsstarken Mixer pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Die Zwiebel hacken und die Pilze in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebeln mit dem Öl in einer Pfanne dünsten und dann die Champignons hinzugeben. Eventuell etwas Wasser hinzufügen und mit Salz & Pfeffer abschmecken.
  5. Wenn die Pilze weich sind, kann die Cashew-Soße ebenfalls in die Pfanne gegeben werden. Auf niedriger Stufe erhitzen.
  6. Zum Schluss die Spaghetti hinzugeben und alles gut vermischen. Gegebenenfalls nach Konsistenz der Soße jetzt etwas von dem aufgefangenen Pasta Wasser hinzugeben.
  7. Die Petersilie hacken und die Pasta beim Servieren damit garnieren.

Bewerte Dein Essen

Mehr Rezepte

Ich bin Lisa, ein leidenschaftlicher „Foodie“. Egal ob kochen oder backen, ich liebe es, neue Rezepte auszuprobieren und zu fotografieren. Meine Lieblingsrezepte entdecke ich dabei in Büchern, in Zeitschriften, im Internet oder auf Reisen.

Weitere interessante Rezepte

Teile Dein Essen :

Platz für Kommentare