Bend…eine Stadt, die sich in der Hochwüste des US-Bundesstaates Oregon befindet. Mit knapp 90.000 Einwohnern ist sie tatsächlich die einwohnerreichste Stadt in der Region. Die meisten von euch wird es vielleicht nie nach Bend verschlagen und man könnte meinen, dass sich dieser Reisebeitrag nicht wirklich lohnt. Trotzdem habe ich ihn geschrieben und nun auch veröffentlicht. Bend mag zahlenmäßig vielleicht nicht zu den Großstädten unserer Welt gehören, aber kulinarisch kann es definitiv mithalten. Zudem befinden sich wunderschöne Naturattraktionen in der Umgebung der Stadt, die Bend zu einem lohnenswerten Reiseziel werden lassen.

In diesem Beitrag zeige ich euch zuerst meine liebsten Sehenswürdigkeiten, die sich von der Stadt aus supereinfach mit dem Auto erreichen lassen. Danach gibt es dann noch drei leckere Restaurants, in denen ihr euch nach einem erlebnisreichen Tag stärken könnt.

Hier also zuerst die besten Sehenswürdigkeiten:

1. Smith Rock State Park

Eine ganz klare Empfehlung! Vor allem bei Kletterer bekannt und beliebt (er gilt als Geburtsort des Sportkletterns in den USA), bietet dieses Naturspektakel auch für Wanderer und Touristen eine unglaubliche Kulisse!
Die Felsen erstrahlen in vielen verschiedenen Farben und bestehen aus Tuffstein. Das Ganze hat vulkanischen Ursprung. Erkunden kann man den Park zu Fuß, mit dem Mountainbike oder sogar auf dem Pferd. Ein Besuch lohnt sich definitiv, denn die Kulisse ist atemberaubend.

Ca. 40 min Autofahrt von Bend entfernt.

2. Crater Lake

Wir haben Crater Lake bei unserer Fahrt von Kalifornien nach Bend besucht. Denn dann liegt der See praktisch auf dem Weg. „Crater Lake“ ist mit einer maximalen Tiefe von 594 m der tiefste See in den USA und zeichnet sich durch seine tiefblaue Farbe aus. Entstanden ist er vor etwa 7.700 Jahren durch eine Vulkan Explosion. In der Mitte des Sees befindet sich die Insel Namens „Wizard Island“.
Am Rande des Sees stehen und auf die tiefblaue Wasseroberfläche hinabschauen…dieser Blick ist jede Autofahrt wert!

Ca. 2 h Autofahrt von Bend entfernt.

3. Tumalo Falls

Dieser Wasserfall befindet sich wieder näher an der Stadt Bend im „Deschutes National Forest“. Somit lässt er sich perfekt mit einer schönen Wander- oder Mountainbike Tour verbinden. 30 Meter tief fällt das Wasser hier von der Steinkante bis in den darunter weiterfließenden Fluss. Ein atemberaubendes Bild, welches man definitiv nicht verpassen sollte.

Ca. 40 min Autofahrt von Bend entfernt.

4. Lava Lands

Auch dieses Naturspektakel ist durch einen Vulkan entstanden und zurückgeblieben ist das, was heute als „Lava Lands“ bezeichnet wird. Bei einem Besuch kann man durch das verbliebene Vulkangestein laufen und sich durch viele Informationstafeln mit Angaben und wichtigen Grafiken über die Entstehung informieren. Ein wenig fühlt es sich dabei an, als sei man auf einem anderen Planeten gelandet…

Ca. 15 min Autofahrt von Bend entfernt.

Nach diesen vier Ausflugszielen ist es nun Zeit, euch meine drei Restaurant-Tipps vorzustellen…perfekt für eine Stärkung nach einem erlebnisreichen Tag.

1. Active Culture

Dieses Restaurant ist nicht weit vom Fluss „Deschutes“ entfernt, der sich durch die Stadt schlängelt. Damit eignet das Restaurant sich perfekt, um ein leckeres Take-out Essen an den Ufern des Flusses zu genießen. Aber auch vor Ort essen lohnt sich. Das Restaurant ist sehr familienfreundlich gestalten und hat sogar einen eigenen Spielplatz. Auf der Speisekarte finden sich Salate, süße und herzhafte Bowls, Burritos, Avocado-Toast und noch viel, viel mehr. Wer hier vorbei schaut, kann sich über frische Zutaten und gesundes und vor allem leckeres Essen freuen.

2. Deeply Rooted

Dieses Restaurant befindet sich ebenfalls in „Bend“ und ist komplett vegan. Es gibt verschiedene Vorspeisen (hier kann ich den gerösteten Rosenkohl mit Dip empfehlen oder die Trüffel-Pommes) und zudem leckere Salate und Bowls. Die „Jack Talk Thai“ Bowl war definitiv sehr lecker, sodass es sich lohnt, hier mal vorbeizuschauen. Das Tolle: In der Nähe des Restaurants befinden sich viele kleine Läden, die zum Bummeln und Souvenir kaufen einladen.

3. Fix & Repeat

Dieses tolle Restaurant befindet sich in einer kleinen Essensmeile in „Bend“. Hier hat man wirklich die Qual der Wahl. Wer sich für „FIX and Repeat“ entscheidet, bekommt veganes und gesundes Essen, was sich sehen lassen kann. Smoothies und Smoothie Bowls, verschiedene Toasts, Bagels oder auch herzhafte Bowls und Salate. Hier wird gesund und vollwertiges Essen wundervoll angerichtet serviert.

Und wenn ihr schon dort sein, könnt ihr auch in der kleinen Foodtruck-Ecke bei „Toasty“ vorbeischauen. Die Idee startete mit einem veganen Foodtruck, der Avocado Toast anbietet, aber mittlerweile gibt es auch Salate, Tacos, Dessert und Burritos. Der vegane Burrito war auf jeden Fall der Hammer und der kleine Foodtruck ist wirklich eine Augenweide!

Mein Fazit:

Von dem kulinarischen Angebot in „Bend“ war ich wirklich überrascht. Für eine eher kleine Stadt mit 90.000 Einwohnern gibt es erstaunlich viele vegane und gesunde Essensoptionen. Das kann man nur unterstützen und deswegen hat „Bend“ sich einen Platz auf meinem Blog definitiv verdient. Wenn es euch also irgendwann und irgendwie mal in die Nähe verschlägt, dann besucht doch unbedingt die Sehenswürdigkeiten und eines dieser leckeren Restaurants.

Über mich

Ich bin Lisa, ein leidenschaftlicher „Foodie“. Egal ob kochen oder backen, ich liebe es, neue Rezepte auszuprobieren und zu fotografieren. Meine Lieblingsrezepte entdecke ich dabei in Büchern, in Zeitschriften, im Internet oder auf Reisen.

This error message is only visible to WordPress admins

Error: No connected account.

Please go to the Instagram Feed settings page to connect an account.

Mehr Rezepte

Ich bin Lisa, ein leidenschaftlicher „Foodie“. Egal ob kochen oder backen, ich liebe es, neue Rezepte auszuprobieren und zu fotografieren. Meine Lieblingsrezepte entdecke ich dabei in Büchern, in Zeitschriften, im Internet oder auf Reisen.

Weitere interessante Rezepte

Teile Dein Essen :

Platz für Kommentare

Blog Newsletter

Verpasse nichts!
Trage dich ein und erfahre zuerst
von neuen Rezepten, Tipps und Empfehlungen!

Kein Spam! Erfahre mehr unter "Datenschutz".

close

Blog Newsletter:

Trag dich ein und bleibe auf dem Laufenden über meine neusten Rezepte, Tipps und Empfehlungen!

Kein Spam!
Erfahre mehr unter "Datenschutz".

2021-04-27T18:29:37+01:0027. April 2021|Kulinarische Reise|

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Nach oben