Zubereitung

Winterzeit ist Grünkohl Zeit! Nachdem der Grünkohl immer als traditionelle und eher langweilige Beilage bei vielen unter uns abgeschrieben war, hat er sich in den letzten Jahren zum wahren Trend in der „healthy food Szene“ entwickelt. Jetzt ist er nicht mehr nur „Beilage“, sondern der Star vieler Rezepte. Heute gibt es ihn in Form eines leckeren und gesunden Salates: Grünkohlsalat mit Granatapfel, gerösteter Süßkartoffel und Ahorn-Tahini Dressing (und natürlich Avocado!).

Der Grünkohl wird, bevor er in den Salat kommt, leicht mit Olivenöl und etwas Salz vermengt und dann heißt es massieren! Ja, ihr habt richtig gehört. Der Grünkohl bekommt eine kleine Massage von euch höchstpersönlich. Denn nur so bekommt er eine geschmeidige Konsistenz, die wir für diesen Salat benötigen. Die Süßkartoffel wird in kleinen Würfel geschnitten in einer Pfanne angeröstet und mit Gewürzen verfeinert, bis sie innen schön weich und außen leicht knusprig ist. Neben Salz & Pfeffer sowie Kurkuma verwende ich ein wenig Zimt. Auch wenn es ungewöhnlich klingt, passt der Zimt mit seiner leicht süßen Note perfekt zu den Süßkartoffeln. Er verleiht ihnen das gewisse Etwas und macht sie perfekt für unseren Salat.

Dazu kommen dann noch Granatapfelkerne, die dem Ganzen einen frischen und fruchtigen Twist geben und getoppt wird alles mit einem cremigen Tahini-Dressing.  Ein Grünkohl Rezept, was sich definitiv lohnt auszuprobieren! Dieser Salat ist leicht und sättigend zu gleich. Aber vor allem ist er sehr, sehr lecker!

Lisa

Wer es lieber etwas wärmer haben will, kann gerne mal bei meinem Grünkohl Rezept vom letzten Jahr vorbeischauen: Zucchininudeln mit Süßkartoffelsud und Grünkohlchips.

Zoodles mit Grünkohlchips und Süßkartoffelsud

Über mich

Ich bin Lisa, ein leidenschaftlicher „Foodie“. Egal ob kochen oder backen, ich liebe es, neue Rezepte auszuprobieren und zu fotografieren. Meine Lieblingsrezepte entdecke ich dabei in Büchern, in Zeitschriften, im Internet oder auf Reisen.

This error message is only visible to WordPress admins

Error: API requests are being delayed. New posts will not be retrieved.

There may be an issue with the Instagram access token that you are using. Your server might also be unable to connect to Instagram at this time.

Error: API requests are being delayed for this account. New posts will not be retrieved.

There may be an issue with the Instagram access token that you are using. Your server might also be unable to connect to Instagram at this time.

Zutaten

Zutaten für den Grünkohlsalat

  • für 2 Personen

  • 35 min Zubereitungszeit

  • vegan

Zutatenliste

Zutaten für den Salat:
etwa 400 g Süßkartoffel
2 EL Olivenöl
etwas Kurkuma & Zimt
Salz & Pfeffer

400 g Grünkohl
1 EL Olivenöl
etwas Salz

1 Granatapfel
1 Avocado

Zutaten für das Dressing:
2 EL Tahini
1 EL Ahornsirup
Saft einer halben Zitrone
Salz & Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Süßkartoffel schälen und in kleine Würfel schneiden. 2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Süßkartoffelwürfel hinzugeben. Mit etwas Zimt, Kurkuma sowie Salz & Pfeffer würzen. Solange braten, bis die Süßkartoffel weich und leicht braun ist.
  2. In der Zwischenzeit den Grünkohl waschen, gut abtropfen lassen und klein schneiden. In eine große Schüssel geben, Olivenöl und etwas Salz hinzufügen und den Grünkohl mit den Händen massieren. (So wird er schön weich!)
    Zur Seite stellen.
  3. Für das Dressing Tahini, mit dem Ahornsirup und dem Saft einer halben Zitrone vermengen. Etwas Wasser hinzufügen, bis die perfekte Konsistenz erreicht ist und zum Schluss mit Salz & Pfeffer abschmecken.
  4. Die Granatapfelkerne von dem Granatapfel lösen und die Avocado waschen, entkernen und in Würfel schneiden.
  5. Jetzt die Süßkartoffelwürfel, die Granatapfelkerne und die Avocado zu dem Grünkohl geben und das Dressing untermengen. Auf einem Teller anrichten und genießen!

Bewerte Dein Essen

Mehr Rezepte

Ich bin Lisa, ein leidenschaftlicher „Foodie“. Egal ob kochen oder backen, ich liebe es, neue Rezepte auszuprobieren und zu fotografieren. Meine Lieblingsrezepte entdecke ich dabei in Büchern, in Zeitschriften, im Internet oder auf Reisen.

Weitere interessante Rezepte

Teile Dein Essen :

Platz für Kommentare
2021-02-05T20:29:40+01:005. Februar 2021|Salate & Suppen|

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Nach oben