Zubereitung

Mein Trip nach Thailand ist jetzt schon wieder eine Weile her. (Leider!) Das Land, die Kultur, die Menschen…Thailand ist wundervoll und definitiv eine Reise wert. Vor allem das Essen in diesem Land ist ein Traum! Currys, außergewöhnliche Früchte, frische Kokosnüsse oder auch die leckeren Salate. Um uns Thailand ein wenig nach Hause zu holen, gibt es jetzt das Rezept für einen thailändisch inspirierten Reisnudel-Salat mit Erdnuss-Dressing für euch. Da ist das Fernweh nicht mehr ganz so groß!

Die Hauptzutaten für diesen Salat sind verschieden Gemüsesorten. Unter anderem kommt Paprika, Gurke und Karotte in diesen leckeren Salat. Alles wird in ganz feine Streifen geschnitten. Damit dieser Salat auch schön sättigt, sind die Basis gekochte Reisnudeln und abgerundet wird das Ganze mit einem selbst gemachtem Erdnuss-Dressing. Das Dressing besteht aus nur wenigen Zutaten und ist schnell zusammen gemixt. Das Dressing bringt die einzelnen Zutaten zusammen und sorgt für ein unglaublich leckeres Ergebnis.

Der Salat ist super frisch und leicht und dennoch ein richtiges Soulfood für mich. Wenn ich beim Essen die Augen schließe, könnte ich fast denken, ich sei wieder im Urlaub in Thailand!

Alles liebe Lisa

Über mich

Ich bin Lisa, ein leidenschaftlicher „Foodie“. Egal ob kochen oder backen, ich liebe es, neue Rezepte auszuprobieren und zu fotografieren. Meine Lieblingsrezepte entdecke ich dabei in Büchern, in Zeitschriften, im Internet oder auf Reisen.

This error message is only visible to WordPress admins
Error: No posts found.
Zutaten

Zutaten für Thai-Salat

  • für 2 Personen

  • 35 min Zubereitungszeit

  • vegan

Zutatenliste

Zutaten Dressing:
4 EL Erdnussmus
2 EL Sojasoße
3 TL Agavendicksaft
½ Limette
eventuell etwas Wasser
Salz & Pfeffer

Zutaten Salat:
150 g Reisnudeln
100 g Tofu
2 EL Sesamöl
½ Paprika
1/3 Gurke
2 große Karotten
eine Handvoll Salatblätter
etwas Petersilie
30 g Erdnüsse

Zubereitung

  1. Für das Dressing alle Zutaten gut miteinander vermengen, etwas Wasser hinzufügen (bis eine cremige, aber dennoch nicht zu dickflüssige Konsistenz entsteht) und mit Salz & Pfeffer abschmecken.
  2. Die Reisnudeln nach Packungsanleitung kochen.
  3. Den Tofu würfeln und mit dem Sesamöl in einer Pfanne anbraten. 2 EL von dem selbst gemachtem Erdnuss-Dressing auf dem Tofu verteilen und untermengen. Den Tofu bei Seite stellen.
  4. Die Paprika, Gurke und Karotten in ganz dünne Scheiben schneiden. Den Salat und die Petersilie ebenfalls fein schneiden.
  5. Die Erdnüsse ohne Öl in einer Pfanne anrösten.
  6. Zum Anrichten die Reisnudeln auf dem Teller verteilen, mit dem geschnittenen Gemüse, Salat, Petersilie, Tofu und den angerösteten Erdnüssen garnieren und mit dem Dressing servieren.

Bewerte Dein Essen

Mehr Rezepte

Ich bin Lisa, ein leidenschaftlicher „Foodie“. Egal ob kochen oder backen, ich liebe es, neue Rezepte auszuprobieren und zu fotografieren. Meine Lieblingsrezepte entdecke ich dabei in Büchern, in Zeitschriften, im Internet oder auf Reisen.

Weitere interessante Rezepte

Teile Dein Essen :

Platz für Kommentare
2021-07-26T19:45:02+01:0026. Juli 2021|Dinnertime|

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Nach oben